Fraktionsnachrichten

05.04.2016 15:39

Der FDP-Kreisverband Rostock hat gestern die Koalitionsvereinbarung zwischen UFR und FDP aufgekündigt. Wir hatten seit Monaten die mangelnde Ausschussarbeit einiger FDP-Mitglieder kritisiert und auf Abhilfe gedrängt. Es gab sogar eine, zumindest mit den relevanten Personen einvernehmlich erzielte, konstruktive Lösung des Problems. Relevante Personen sind in diesem Fall die Bürgerschaftsmitglieder auf Seiten von UFR und das Bürgerschaftsmitglied der FDP, Jan-Hendrik Hammer, aber auch Tom Scheffler (FDP).

Jan-Hendrik und Tom sind auch die einzigen Beiden von Seiten der FDP, die fleißige und gute Arbeit für die Fraktion und Kommunalpolitik geleistet haben und es noch immer tun. Deshalb sind wir etwas erstaunt, dass der FDP-Kreisvorstand, der gar nicht unser Vertragspartner ist, eine Vereinbarung aufkündigt, an der er nie teilgenommen hat. Wir könnten das also ignorieren.

Machen wir aber nicht. Wir gehen auf die Nöte des FDP-Kreisverbandes ein und akzeptieren das so.

Im Alltag wird sich nicht viel für UFR ändern. Wir setzen unseren unabhängigen Kurs in der Bürgerschaft fort, auch und vor allem gern mit Jan-Hendrik Hammer und Tom Scheffler, die wir ausdrücklich dazu einladen möchten, weil wir ihre  Arbeit und Persönlichkeit sehr schätzen. Und die auch weiterhin liberale Positionen vertreten werden, keine Frage. Die Ausschüsse, wo es mit anderen FDP-Mitgliedern etwas gehakt hatte, werden neu besetzt.

Dr. Dr. Malte Philipp

Zurück